„Geh spielen mit dem Hund …“

Die beste Trainerin südlich von Sylt Joanna nimmt mich regelmäßig an die Hand, zeigt mir unendlich viel über Hunde und weist mich immer wieder auf meine immer noch (viel zu) häufigen Fehler hin. Dadurch darf ich so viel lernen, seit Otti und später auch Diesel an meiner Seite durch ihr Hundeleben poltern. „Geh spielen mit dem Hund …“ weiterlesen

Dick & Doof & Ich

Menschen halten seit schätzungsweise 30.000 Jahren Hunde. Ich seit 3 Jahren. Mir fehlen also 29.997 Jahre in der Evolution. Das ist auch der einzig sinnvolle Grund, warum ich einen Otto und einen Diesel habe. Erfahrene Menschen halten Hunde, die sich vom Typ oder Charakter ähneln. Ich hatte keine Erfahrung, anders ist dieses Gespann nicht zu erklären. Gesunder Menschenverstand sieht anders aus. Dick & Doof & Ich weiterlesen

„Die sind aber gut erzogen“

Ende einer entspannten Gassirunde. Otti & Diesel hatten Freilauf ohne Leine und durften einfach Hunde sein. Aber nun kommen wir langsam an die Hauptstraße, also Leinen ran und Disziplin. Ich bleibe an einer Querstraße stehen und die Hunde setzen sich – ohne Sitz- oder ähnliches Kommando, weil wir das so gelernt haben und weil wir das immer so machen. Ich stehe, die Hunde setzen sich neben mich. Weitere Kommunikation ist nicht nötig. „Die sind aber gut erzogen“ weiterlesen

Bello-Dialog – und alles für die Tonne

Da sitzen etliche Menschen an einem Tisch und diskutieren 3 Jahre lang Vorschläge – und am Ende kommt wie beim Hund nur wieder Sch … dabei heraus. Aber so ist es in Berlin seit Jahren – und im Öffentlichen Dienst ohnehin Dauerzustand: Es wird geschwafelt und diskustiert und zahllose Arbeitsstunden werden ergebnis- und sinnlos verplempert. Beamte besonders im gehobenen und höheren Dienst sind Kraft ihres Amtes und ihrer Wassersuppe ohnehin schlauer als alle anderen und am Ende wird es sowieso so gemacht, wie es der Ranghöchste bestimmt – ich spreche aus 29 Dienstjahren eigener Erfahrung. Bello-Dialog – und alles für die Tonne weiterlesen

„Sie sehen uns doch kommen …“

Der Buchautor Michael Frey-Dodillet nennt Hundehalter, die anderen Hundehaltern ungefragt mit Rat und Tat zur Seite stehen, der Einfachheit halber schlicht „Krause“. Jeder Hundehalter kennt einen Krause. Und begegnet immer wieder einem Krause. Ob er will oder nicht. Krauses gibt es an jeder Ecke. Zu jeder Tages- und Nachtzeit. Und jeder Krause hat einen Ratschlag. „Sie sehen uns doch kommen …“ weiterlesen

Boah, is` dat langweilig …

Langeweile gehört zum Hundeleben. Punkt.
Eine solche Aussage ist für Border- und andere Besitzer ach so arbeitsintensiver Hunde meist schwer zu verstehen. Denn man führt ja schließlich einen Hütehund, der 24/7 Schafe hütet und dementsprechend auch täglich vollen Hafer mit Trainingsplänen zu Agility ausgelastet sein muss. Boah, is` dat langweilig … weiterlesen

Alle 11 Minuten hat ein Single Angst vor Hunden

In Zeiten von Internet und Social Media kommt man als jetzt Alleinstehender der Altersklasse Ü40 nur noch vor die Tür, um die Hunde Gassi zu führen oder um Lebensmittel einzukaufen. Den Rest erledigen SKY, der PC und Amazon. Wie also soll man jemanden kennenlernen, wenn man keine Lust hat, seinen Alltag dauerhaft allein zu fristen? Alle 11 Minuten hat ein Single Angst vor Hunden weiterlesen

Altersheim in Eigenregie

Bisher war ich nur Begleitmensch meiner Besuchshunde im Altersheim. Die beste Hundetrainerin nördlich des Südpols Joanna hatte als Chefin vom Ganzen die Krone auf, ihr Wort war Gesetz und dem war Folge zu leisten. Nun ist ihr Wort immer noch Gesetz, aber das Krönchen wurde ganz klein gefaltet an mich weitergereicht. Altersheim in Eigenregie weiterlesen