Archiv der Kategorie: unterwegs

Passanten als Störfaktor – Teil 1

Otti ist bei uns im Ort inzwischen einigen Mitmenschen positiv aufgefallen, ohne dass wir selbst dies bemerkt hätten. So komme ich auf einer Gassirunde mit zwei älteren Damen ins Gespräch, die wie fast jeder bei Ottis Anblick und seinem zurückhaltenden Auftreten förmlich dahin schmelzen. So wie es sein soll, ist Otti bei solchen Begegnungen entspannt. Passanten als Störfaktor – Teil 1 weiterlesen

Freund Maxe und der Familienrat

Im Laufe des Vormittags besuchen wir mit Otti einen der vielen in Berlin vorhandenen Hundeauslaufplätze. Dort können wir ihn das erste Mal außerhalb einer Hundeschule ohne Leine frei herumtollen lassen. Der eingezäunte Platz bietet sogar einen kleinen Agility-Parcour. Und wieder staune ich über Otti. Freund Maxe und der Familienrat weiterlesen

Training für Fortgeschrittene

Beim gestrigen Ausflug hatte Otti seinen Spaß in einer Wasserlandschaft, bei der uns erst beim dritten Besuch an diesem Tage auffiel, dass die für Hunde verboten ist. Ein Glück kann Otti nicht lesen. Dafür darf er heute Abend wieder zum Training. Nachdem die Einführungsstunde ein Musterbeispiel dafür war, wie locker und erfolgreich man seinen Hund trainieren kann, übernimmt das heute Andrea. Training für Fortgeschrittene weiterlesen

bürsten ist nur was für Katzen

Nach dem gestrigen Geburtstag bei Oma, bei dem Otti der anwesenden Verwandtschaft vorgestellt wurde, müssen heute die nächsten Kleinigkeiten besorgt werden. Otti braucht zum Training ab Montag ein Halsband statt des Geschirrs, außerdem eine vernünftige Bürste, die nicht der Kater für sich beansprucht und Andrea will irgendwann den Hund baden. bürsten ist nur was für Katzen weiterlesen

Micha allein zu Haus

Der Alltag hat uns eingeholt. Nach einer aufregenden Prä-Hund-Woche und einem noch aufregenderen Wochenende mit Hund kommen die Mädels ihren Pflichten nach. Ich auch, denn ich bin mit einem Male mit einem Hund und zwei Katzen allein zu Haus. Andrea hat um 5.30 Uhr die erste Gassirunde übernommen. Damit Otti nun stubenrein wird, haben wir verabredet spätestens alle 2 – 3 Stunden mit ihm zu laufen. Micha allein zu Haus weiterlesen

Terrier or not Terrier?

Nachmittag – „Papa, kann ich mit Otto zu Amelie?“ Mein Kind stellt den Hund also schon heute an seinem ersten Tag der Mädchenrasselbande vor. Otti braucht Kontakt zu Menschen, mit den vielen Mädels wird er den bekommen. Warum nicht, also raus mit den beiden. Vereinbart wird die Rückmeldung per Handy in spätestens einer Stunde, dann sehen wir weiter. Währenddessen tauche ich wieder ins Internet, um endlich herauszufinden, welcher Terrier nun wirklich in Otti steckt. Terrier or not Terrier? weiterlesen

Erstausstattung für Otti

Vormittag – Obwohl rechtzeitig aufgestanden wird, kommt die erste Gassirunde zu spät. Jeweils ein Geschäft sind Beweis genug. Und trotz mieser Erfahrungen befrage ich erneut das doch nicht ganz allwissende Internet zum Thema Stubenreinheit. Auch hier sind wieder Auskünfte der verschiedensten Intelligenzquotienten vertreten. Erstausstattung für Otti weiterlesen