Archiv der Kategorie: zu Hause

Hunderatgeber – Teil 537

Lesen bildet. Nicht nur mich, auch den Hund. Handelt es dann auch noch um Trainingsbücher oder sonstige Ratgeber in Sachen Hund, ist Otti Feuer und Flamme. Schwer tut er sich jedoch mit klassischer Literatur. Ich übrigens auch. So lesen wir also regelmäßig, wie sich der durchschnittliche Haus- und Begleithund a) verhält, b) verhalten sollte oder c) Verhalten erlernt oder ablegt. Hunderatgeber – Teil 537 weiterlesen

Der Weihnachtshund war da

Heiligabend, und das erste Weihnachten mit Hund. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich an diesem Tag jemals gegen Mittag draußen gewesen wäre, um etwas zu erledigen. Heute sind wir mit Otti unterwegs und genießen beim Gassigehen die Vorfreude auf den heutigen Abend. Nur zu dritt mit unseren Fellnasen hat etwas Beruhigendes. Der Weihnachtshund war da weiterlesen

Nikolaus und Otti the black nosed Reindeer

Ottis erster Nikolaus … vermutlich. Ein Geburtsdatum ist ja nicht bekannt. Aber wir haben beschlossen, dass es sein erstes Mal ist. In Ermangelung von Schuhen, die der Hund hätte vor die Tür stellen können und in Unkenntnis dieser Tradition spendierte Kira einen ihrer ausrangierten Turnschuhe. Gefüllt wurde der mit getrocknetem Pansen, der Geruch war daher recht ähnlich. Nikolaus und Otti the black nosed Reindeer weiterlesen

Schauspieler und Lebensretter

Nachdem ich gestern beim Tierschutzverein vorbeigeschaut habe und bei der Gelegenheit auch gleich Freundschaft mit einem American Pitbull geschlossen habe, stelle ich abends fest, dass Otti hinkt. Kind und Freundin haben tagsüber mit dem so viel gespielt, dass er sich offenbar dabei die linke Vorderpfote weh getan hat. Nachdem nun heute noch immer keine Besserung eingetreten ist, wird Otti ins Auto gepackt und Tierärztin Dr. Tudies aufgesucht. Schauspieler und Lebensretter weiterlesen

„… bitte haben sie etwas Geduld!“

Heute hat der Flamingo-Hunde-Käfig seine erste große Bewährungsprobe. Kira und ich müssen zur Vorbesprechung für die am 23.09. stattfindende Knie-OP ins Krankenhaus nach Zehlendorf. Zeitlicher Aufwand mindestens 4 Stunden und demnach eine echte Herausforderung für Otti. So lange war der noch nie allein und genau für solche Umstände habe ich die Box beschafft. „… bitte haben sie etwas Geduld!“ weiterlesen

erst im Duett wird es richtig nett

Ob Tiere musikalisch sind, diskutiert die Wissenschaft schon seit ewigen Zeiten mit ständig neuen und ständig wechselnden Erkenntnissen. In Internet-Foren geben sich Geistesgrößen aller Couleur die Ehre und wenn man den Beiträgen Glauben schenken darf, sind deren Tiere durch die Bank alle musikalisch. Letztendlich ist dies aber eine Sache der menschlichen Deutung des hündischen Verhaltens. erst im Duett wird es richtig nett weiterlesen

Dog in the Box

Ich kann nicht wirklich einschätzen, ob Otti nun schon allein bleiben kann oder nicht. Trotz täglichem Training läuft die gelegentliche Trennung mal mehr, mal weniger gut. Weniger heißt, dass sich Otti einen meiner Lieblingssessel im Spielezimmer vorgenommen und das Innere freigelegt hat. Zerrissenen Schaumstoff kann man zwar wieder zurückstopfen, aber dennoch hinterlässt dieser, einmal aus seiner ursprünglichen Form gebracht, nach dem Zusammenflicken der Nähte hässliche Beulen unter dem Bezug. Dog in the Box weiterlesen

„Waschen, schneiden und fönen?“

Tierhaare in der Wohnung kennt jeder Halter. Je nach persönlicher Befindlichkeit greift man entsprechend häufig zum Staubsauger, um sich des Problems zu entledigen. Gerade die ständig auf dem Sofa herumliegenden Katzen sorgen für eine regelmäßige ganzjährige Zufuhr frischer Fussel, wobei der Farbcode hier ganz simpel ist: Schwarz + Weiß = Grau. Da das Sofa aber in einem strahlenden Rot ausgeliefert wurde, bemühe ich mich, diese Farbe auch als dauerhaften Grundton beizubehalten. „Waschen, schneiden und fönen?“ weiterlesen

Lass uns mal zusammen abhängen

Bevor Otti zu uns kam, wurde abgeklärt, ob der Hund auch mit Katzen kann. Meine beiden Kater sind inzwischen stolze 15 Jahre alt, altersentsprechend noch gut zu Fuß, aber eben nicht mehr ganz fit. Nachdem Otti einzog, ging man sich mehr oder weniger aus dem Weg. Das hat sich aber im Laufe der letzten Wochen geändert. Otti wird zum Ordnungshüter. Lass uns mal zusammen abhängen weiterlesen

Zwingerbau in Heimarbeit

Um 6.57 Uhr werde ich im Bett durch übermütige Freudensbekundungen seitens Otti geweckt. Andrea ist schon aus dem Haus und gleich klingelt ohnehin mein Wecker. Bis hierhin also nichts Ungewöhnliches. Als ich jedoch schlaftrunken die Treppe herunter torkele, werde ich vom Hund überholt, der mit einem anmutigen Satz über das auf der ersten Stufe angebrachte Hindernis springt, der jedem Turnierpferd zur Ehre gereicht hätte. Zwingerbau in Heimarbeit weiterlesen