Discdogging für Anfänger

Otti hat einen unwahrscheinlichen Trieb auf Frisbeescheiben. Während andere beim Training ihren Hund mit einem Ball motivieren, nutze ich bei Otti die Scheibe. Wird eine Übung beim Agility richtig absolviert, gibt es zur Belohnung einen Wurf mit anschließender Hetzjagd. Obwohl wir dies erst seit kurzer Zeit machen, fängt Otti den Frisbee mit der Sicherheit einer lasergesteuerten Lenkwaffe. Warum also diese Fähigkeiten nicht ausbauen, wenn der Hund das Spiel so liebt?

Die zuerst gekauften Frisbees von Jaws sind zu groß, zu hart und zu schwer. Im Internet finde ich auch keine passenden Scheiben. Offenbar wird Discdogging in Deutschland nicht wirklich betrieben? Nun nutzen wir vorerst Hartgummischeiben von Trixie. Diese haben zwar eingeschränkte Flugeigenschaften, dafür besteht beim Fangen keine Verletzungsgefahr und Otti bringt diese umgehend zurück … meistens jedenfalls. Um das Spiel irgendwann vielleicht mal professioneller zu betreiben, habe ich nun eine Trainings-DVD bestellt, damit ich nicht zu viele Anfängerfehler beim Hund konditioniere 😉

Viel Spaß bei unserem ersten Video, welches tatsächlich nach nur 2x Training aufgezeichnet wurde.

Kommentar verfassen