Facebook und die echte Welt

Man kann von social networking halten, was man möchte, denn entscheidend ist, was man daraus macht. Verbringt man Zeit seines Lebens vor dem PC, sollte man einiges überdenken. Aber manchmal trifft man im Netz echte Menschen. Nämlich dann, wenn man sich im realen Leben auch persönlich trifft.bullitreff_mai15_01bullitreff_mai15_07

Das Internet – und vor allem Facebook – ist voll von lebensunfähigen Kleingeistern und sonstigen gescheiterten Existenzen, die hier ihre Plattform finden, eine Meinung mitzuteilen, die schon im echten Leben kein Schwein interessiert hat. Aber es gibt Ausnahmen, vor allem dann, wenn man das gleiche Hobby pflegt. Und wenn dieses Hobby Hunde im Allgemeinen und Bullterrier im Besonderen ist, umso besser.

bullitreff_mai15_02bullitreff_mai15_06

Kurze Mail, langes Treffen. Ich durfte Kathrin und die Bullidame Poppe kennenlernen und meine Sicht der Dinge in vielen Bereichen rund um Bullterrier erweitern. Und ich habe gelernt, dass ein Bulli immer ein Bulli ist. Poppe zeigte mir so viele Verhaltensweisen, die ich von Diesel bereits kenne, dass es schon erstaunlich war. Schade, dass der vormittag viel zu schnell verging.

bullitreff_mai15_05bullitreff_mai15_03

An dieser Stelle danke an Kathrin für ein tolles Treffen, das wir hoffentlich demnächst mit noch mehr Bullis fortführen dürfen. Und selbst Otti hat gelernt, dass man sich bei geballter Bulli-Power ein wenig zurücknehmen sollte 😉

Fotos: Kathrin Schmidt & Michael Schulz

 

Kommentar verfassen