Lass uns mal zusammen abhängen

Bevor Otti zu uns kam, wurde abgeklärt, ob der Hund auch mit Katzen kann. Meine beiden Kater sind inzwischen stolze 15 Jahre alt, altersentsprechend noch gut zu Fuß, aber eben nicht mehr ganz fit. Nachdem Otti einzog, ging man sich mehr oder weniger aus dem Weg. Das hat sich aber im Laufe der letzten Wochen geändert. Otti wird zum Ordnungshüter. Egal was der schwarze Paule auch für Dummheiten anstellen möchte, Otti steht und bellt. Keine Chance für den Kater, unbemerkt auf der Arbeitsplatte nach Lebensmitteln zu suchen, die Abkürzung über den Couchtisch zu nehmen oder die Nase auf den Esstisch zu schieben. Bellen hier, fauchen da, Otti passt auf, wie der sprichwörtliche Schießhund.

merlin_otti_01

Enden solche tierischen Diskussionen zwischen Paul und Otti meist im Streit, verhält sich der Hund Siamkater Merlin gegenüber vollkommen anders. Intensive Fellpflege gehört zum täglichen Prozedere. Ob dem Kater das nun gefällt oder nicht, ist dabei zweitrangig. Pfoten auf-, Kater umgelegt und losgeknabbert. An besonders guten Tagen endet die Pflege dann auch mal in einem gemütlichen Beisammensein. Denn nachdem Merlin nun festgestellt hat, dass der Hund zwar groß und aus Katzensicht tollpatschig ist, genießt man doch das gelegentliche gegenseitige Fellwärmen.

merlin_otti

 

Kommentar verfassen