Manchmal kommt alles anders …

Auch wenn man seinen gewohnten Trott gerne hat, wenn man sein Leben so mag, wie man es führt und wenn man glücklich ist mit dem, was man erreicht hat – manchmal kommt es eben anders.

Was sich bereits kurz vor Weihnachten 2014 angekündigt hatte, wurde im September 2015 Gewissheit und so gab es an der Frauchen-Front einen gravierenden Einschnitt, an dessen Ende sich Herrchen, Kind und Hunde neu orientieren und zusammenraufen mussten.
Wenn das Frauchen das Rudel verlässt, müssen sich die Zurückgebliebenen erst einmal kräftig schütteln und sich  sortieren.
Aber wie sangen es schon Frei.Wild: Es geht weiter, immer weiter …

Und so wurden die letzten Monate damit verbracht, noch enger zusammenzurücken, das Heim vollkommen neu auszustatten und zu gestalten und nach vorne zu schauen. Damit sind wir natürlich noch lange nicht fertig, aber es nimmt Form an. Und erstaunlicherweise entdeckt man im Chaos Fähigkeiten, von denen man nie geglaubt hatte, sie zu haben.

26_Flur

Mich haben ewig herumfliegende Leinen, Geschirre und ähnliche Hundeutensilien genervt, die man regelmäßig suchen musste. Also wurde kurzerhand eine Hundegarderobe gezimmert, damit alles an seinem Platz hängt. Und wenn man ohnehin schon am Sägen, Schrauben, Lasieren und Gestalten ist, baut man auch gleich ein eigenes Designer-Körbchen, damit dieser ultra-hässliche Hunde-Plastikkorb endlich verschwindet.

26_korb_diesel

Wir finden, das ist uns gut gelungen 🙂

Kommentar verfassen