„Tag der Vollpfosten“ in den Borsighallen

Besuch aus Saarbrücken, um sich am Vortag AC/DC im Olympiastadion zu geben – Tinitus inklusive. Und weil Otti & Diesel ihren saarländischen Würstchenautomaten Lars so lieben, kann man die heutige Gassirunde auch gleich mit einem Bummel in den Borsighallen kombinieren.

Diesel lernt endlich, dass man sich auch mal länger als 17 Sekunden entspannen kann, wenn nichts ansteht. Das wird auch von anderen Kunden anerkannt, die sich entweder wundern oder darüber freuen, dass Hunde auch entspannt herumliegen können, ohne im Laden herumzupoltern und man selbst daher entspannt shoppen kann. Ick bin stolz wie Bolle uff die beeden Köter 😀

Mein Hochgefühl erfährt aber am Fahrstuhl einen herben Dämpfer. Da man mit Hunden nicht auf die Rolltreppe geht, warten wir auf den Aufzug. Es nähert sich von hinten ein Rollstuhlfahrer mit Begleitung, dem wir aufgrund unserer Höflichkeit anbieten, den Lift vor uns zu nutzen. Wir würden warten …

„Ist das schon wieder einer von diesen scheiß Kampfhunden?“
„Nein, weder scheiß noch Kampfhund. Aber sie müssen sich keine Sorgen machen“
„Ach nee? Wieso nicht?“
„Er würde sie nicht jagen, sie können ja nicht wegrennen!“

Weil Lars noch eine Kleinigkeit für einen Geburtstag einkaufen möchte, landen wir bei Nanu Nana. Noch immer übernächtigt lasse ich mich mit den Hunden in einem aufblasbaren Sessel nieder, nur um mich kurz darauf von einer Verkäuferin anpöbeln zu lassen. Es entbrennt ein Monolog über die Abnutzung von Sesseln zum Preis von 11,95€, Schadensersatz desselben, Hunden in Läden und die kläffenden Köter ihrer Nachbarin. Ich lasse sie labern und mache es mir weiterhin gemütlich, eine Diskussion mit menschlicher Dämlichkeit am Tag muss reichen.

borsighallen_nanu_nana

Wie sehr Otti & Diesel gekläfft, gepöbelt und sich daneben benommen haben, kann man dem Foto entnehmen.

 

3 Gedanken zu „„Tag der Vollpfosten“ in den Borsighallen“

  1. Musst du denn immer mit deinen kötern provozieren
    Cooler Spruch mit dem wegrennen
    Mach weiter, ich finds gut, sollen doch alle meckern und sich dann eines besseren belehren lassen

  2. Na du siehst doch die beiden Hundehackfressen fast regelmäßig. Die provozieren doch allein schon, wenn sie still in der Ecke sitzen 😉
    Ich hatte das vorhin schon bei FB geschrieben:
    Behinderung ist keine Ausrede oder ein Freifahrtschein für schlechtes Benehmen. Und dieser Typ wird es sich das nächste Mal mehrfach überlegen, ob er einen Hundehalter mit Unhöflichkeit oder Dummheit provoziert …

Kommentar verfassen