Schlagwort-Archive: Verhalten

„Nun wirf endlich den Ball …“

Ballspiele zwischen Mensch und Hund sind nur interessant, wenn man als Mensch nicht andauernd den soeben weit geworfenen Ball allein zurückholen muss. Es bringt zumindest mir nichts, wenn Otti zwar voller Begeisterung dem Tennisball nachjagt, sich dann aber darauf legt und wartet, dass ich hinterher getrabt komme, um den wieder zu holen und erneut zu werfen. Der Hund soll sich verausgaben und angesammelte Energie loswerden, nicht ich. „Nun wirf endlich den Ball …“ weiterlesen

erst im Duett wird es richtig nett

Ob Tiere musikalisch sind, diskutiert die Wissenschaft schon seit ewigen Zeiten mit ständig neuen und ständig wechselnden Erkenntnissen. In Internet-Foren geben sich Geistesgrößen aller Couleur die Ehre und wenn man den Beiträgen Glauben schenken darf, sind deren Tiere durch die Bank alle musikalisch. Letztendlich ist dies aber eine Sache der menschlichen Deutung des hündischen Verhaltens. erst im Duett wird es richtig nett weiterlesen

Dog in the Box

Ich kann nicht wirklich einschätzen, ob Otti nun schon allein bleiben kann oder nicht. Trotz täglichem Training läuft die gelegentliche Trennung mal mehr, mal weniger gut. Weniger heißt, dass sich Otti einen meiner Lieblingssessel im Spielezimmer vorgenommen und das Innere freigelegt hat. Zerrissenen Schaumstoff kann man zwar wieder zurückstopfen, aber dennoch hinterlässt dieser, einmal aus seiner ursprünglichen Form gebracht, nach dem Zusammenflicken der Nähte hässliche Beulen unter dem Bezug. Dog in the Box weiterlesen

Gruppentherapie

Mein Burnout machte es nötig, mich in therapeutische Behandlung zu begeben. Im Laufe der letzten Monate habe ich gelernt, warum ich so bin, wie ich bin und warum mein Job bzw. meine Kollegen mich irgendwann in die Krankheit trieben. Einmal wöchentlich führe ich jetzt ein entspanntes und lehrreiches Gespräch mit meiner Therapeutin, die mir hilft, wieder emotional auf die Füße zu kommen. Gruppentherapie weiterlesen

Ring frei …

Der Hundespielplatz gehört zu Ottis Lieblingsausflugszielen. Allerdings ist das auch immer davon abhängig, wen man dort so als Hunde-Spielkameraden trifft. Otti hat mir bisher nur einmal gezeigt, dass er einen Hund meidet. Der Schäferhund am Dönerladen war ihm offensichtlich nicht geheuer und so saß Otti hinter mir, gelegentlich vorsichtig hinter meiner Wade hervorschauend. Ansonsten sind Hunde egal welcher Größe kein Problem. Ring frei … weiterlesen

Zwingerbau in Heimarbeit

Um 6.57 Uhr werde ich im Bett durch übermütige Freudensbekundungen seitens Otti geweckt. Andrea ist schon aus dem Haus und gleich klingelt ohnehin mein Wecker. Bis hierhin also nichts Ungewöhnliches. Als ich jedoch schlaftrunken die Treppe herunter torkele, werde ich vom Hund überholt, der mit einem anmutigen Satz über das auf der ersten Stufe angebrachte Hindernis springt, der jedem Turnierpferd zur Ehre gereicht hätte. Zwingerbau in Heimarbeit weiterlesen

Allein, allein … dumdidum

Nachdem die letzten Tage mit Hundetraining und viel Auslauf ruhig verliefen, beginnt nun für Kind und Hund der Ernst des Lebens. Schulbeginn für die eine und Training im Alleinbleiben für den anderen stehen auf dem Programm. Das Knie ist noch dick, daher darf ich Kira zur Schule fahren. Das bedeutet für den Hund, eine knappe Viertelstunde allein zu Hause zu verbringen. Allein, allein … dumdidum weiterlesen

auf Cesars Spuren

6.03 Uhr, Anruf der Lieblingsschwiegermama. Kira fühlt sich gut, ist schmerzfrei und bleibt daher bis Samstag. Plan B tritt in Kraft. Andrea geht zur Arbeit und ich organisiere im Laufe des Tages alle notwendigen Arztbesuche ab der nächsten Woche. Somit müssen Otti und wahrscheinlich auch die Nachbarn auf die harte Tour das Alleinsein lernen. Hunde sind bei Ärzten leider nicht erwünscht. auf Cesars Spuren weiterlesen

Hundewissen – Teil 1

Mein gesamtes Wissen über Hunde beschränkt sich auf das, was Cesar Millan in der Fernsehsendung „Der Hundeflüsterer“ vermittelt. Fehler der Halter machen die dort vorgestellten Tiere jeglicher Größe und Rasse zu beißenden, herrschsüchtigen, tobenden oder bellenden Bestien, die man nur mit viel Konsequenz und noch mehr Erfahrung wieder in die Spur bringt. Hundewissen – Teil 1 weiterlesen