Training im Doppelpack

„Wie heißt der eigentlich?“ Gute Frage, nächste Frage. Ich habe heute im Training nicht nur Otti an der Leine, sondern führe parallel auch einen Goldie.
„Keine Ahnung, aber es funktioniert wie ein Hund“. Außerdem sind Namen Schall und Rauch. Meine Trainerin Joanna war so nett, mir den Hund zu Beginn der Einheit in die Hand zu drücken, um ihn für dessen Halter zu bewegen.

Es ist anfangs ungewohnt, sich auf zwei Hunde gleichzeitig zu konzentrieren. Allein die Haltung der Leinen verlangt mir zu Beginn viel Aufmerksamkeit ab. Otti bekommt die Goldie-Leine ständig ins Kreuz, also wird die gekürzt. Aber dann fängt es richtig an Spaß zu bringen, auch weil beide Hunde mitspielen. Allerdings wird der Spaß zunehmend einseitig.

Zum Ende des Trainings hat Otti den Kanal gestrichen voll und verliert jegliche Lust am Paarlauf mit Goldie. Also geht der auf die Decke und darf entspannen.

Fazit:
Heute wieder ganz viel gelernt, verbale Streicheleinheiten und ein tolles Belohnungsfoto von Joanna erhalten! 😀

otti_labbi_training

2 Gedanken zu „Training im Doppelpack“

  1. Der Goldi heißt Chicco und sein Herrchen schafft es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv am Training teilzunehmen, doch zum Glück gibt es Menschen wie Dich 😀 Danke für die Mühe!!!

  2. Liebe Joanna,
    habe gerade Freuden-Pipi in den Augen 🙂
    Es ist keine Mühe, sondern ganz viel Spaß, bei dem ich außerdem viel lerne. Daher jederzeit und immer wieder gerne … wenn denn mein Auto wieder läuft und ich zum Training kommen kann 🙁
    Danke für dein Vertrauen, mir einen mir unbekannten Hund zum Training zu übergeben!!!

Kommentar verfassen